Wir geben Raum und Zeit

Heizkamin

(auch: Kachelkamin)

 

Heizkamine besitzen einen vorgefertigten Heizeinsatz mit Brennraum, Aschefänger und Heiztüre, wahlweise mit oder ohne Glas (Glasfläche bis max. 600 cm²). Dieser Heizeinsatz wird mithilfe keramischer Auf- und Ausbaustoffe vor Ort gesetzt bzw. verkleidet und individuell an bauliche Gegebenheiten angepasst.

 

Einfache Heizkamine besitzen keine Speicherfunktion. Diese kann jedoch mit einer optionalen Nachschaltung eines zusätzlichen Wärmespeichers erreicht werden.

 

Vorteile des Heizkamins

  • Sichtfenster in vielen Formen und Größen lieferbar. Perfekte Abstimmung auf Raumsituation möglich!
  • Sehr schnelle Wärme mit Sichtfeuer
  • "Feuererlebnis" pur!

Technische Daten

Speicherzeit:Typisch 4 h, möglich 2 – 6 h, mit Nachschaltung typisch 6 h, möglich 4 – 8 h
Heizvorgang:Typisch 2 – 3 mal / Speicherzeit
Leistungsangabe:6 – 12 kW, mit Nachschaltung 4 – 8 kW
Typischer Ausbauspeicher:10 kg Ausbauspeicher / kg Holz, mit Nachschaltung 30 kg Ausbauspeicher / kg Holz
Maximale Brennstoffmenge:4 – 8 kg
Wärmeabgabe:Überwiegend durch Konvektion, geringer Anteil Strahlungswärme
Verwendungseignung:Zusatzheizung, Feuererlebnis, mit Nachschaltung auch zur Einraumheizung
Entaschungsintervall:Oftmals pro Heizperiode
Wartungsintervall:Empfohlen 2 – 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
Materialien:Glas (große Türe), metallische Werkstoffe, keramische Hülle, keramische Auf- und Ausbaustoffe
Skizze: